Empfehlungen 27. Spieltag

Anmerkung: die fairen Quoten sind lediglich die Kehrwerte der Wahrscheinlichkeiten. So werden die Spiele aber am Wettmarkt angeboten beziehungsweise, bei den Wettbörsen („betfair“) so gehandelt. Man kann gerne vergleichen, was der Computer
rät. Die Abweichungen werden nicht enorm sein, jedoch ist theoretisch jede Wette eine gute (aus Computersicht), bei der die am Markt bezahlte Quote oberhalb der fairen Quote liegt. „Gut“ ist die Wette insofern, als sie langfristigen Gewinn verspricht. Wenn man beständig Wetten auf diese Art macht, sollte man langfristig Gewinn erzielen. Garantien gibt es natürlich auch dafür nicht.

Tabellen:
1. Faire Quten
2. Abgleich mit der Wettbörse betfair (Die Wettempfehlungen)


27.
Spieltag
Eigene Zahlen
Paarung 1 X 2
Wolfsburg HSV 1,95 4,18 4,04
Freiburg Kaiserslautern 2,05 3,61 4,25
Gladbach Hoffenheim 1,61 4,48 6,43
Werder Augsburg 1,67 4,54 5,58
FC Bayern Hannover 1,24 7,60 15,83
Mainz Hertha 1,67 4,76 5,23
Schalke 04 Leverkusen 1,84 4,49 4,28
Stuttgart Nürnberg 1,76 4,29 5,02
FC Köln Dortmund 8,48 4,89 1,48
Betfair Zahlen
Paarung 1 X 2 % Schnitt
Wolfsburg HSV 2,16 3,70 3,60 101,10%
Freiburg Kaiserslautern 2,02 3,55 4,00 102,67%
Gladbach Hoffenheim 1,68 3,85 6,20 101,63%
Werder Augsburg 1,75 3,90 5,10 102,39%
FC Bayern Hannover 1,20 7,40 19,50 101,98%
Mainz Hertha 1,77 3,85 5,40 100,99%
Schalke 04 Leverkusen 2,06 3,65 3,85 101,91%
Stuttgart Nürnberg 1,84 3,65 4,80 102,58%
FC Köln Dortmund 8,00 4,90 1,45 101,87%
Treffererwartung 3,51
Treffer erzielt 3
Trefferabweichung -0,51
Geldauswertung -0,94
Anzahl Wetten 7

Ein kurzer Kommentar zu den Wettempfehlungen:

Die Wette auf Wolfsburg ist natürlich eine Pflichtwette. Es ist nicht
zu erkennen, dass irgendein Team derzeit etwas zu verschenken hat. Und, so wenig man
Magaths Umgang mit Geld und Spielern schätzen muss, immerhin ist Wolfsburg doch auf Kurs gekommen und hat sich Platz 9 erarbeitet. Es ist ein Derby und der HSV unter  großem Druck, der Vorteil hingegen groß, die Quote mittelmäßig, also eine 4/10.

Gladbach muss man, nach diesem tollen Auftritt, natürlich weiter unterstützen. Selbst wenn Hoffenheim allmählich in die Nähe der Abstiegsränge gerät und insofern dringend Punkte braucht, so ist es doch (auch bei nur kleinem Vorteil) eine 5/10.

Sicher fällt es etwas schwer, gegen Augsburg anzutreten.  Aber: so schlecht war Werder nun auch wieder nicht und hat noch alle Chancen auf Europa. Einige Verletzte und gesperrte werden sicher zurückkehren, aber selbst die, die in Dortmund ran durften, haben keineswegs enttäuscht. Augsburg ist am Fliegen, das ist keine Frage. Nur wird es garantiert zur Folge haben, dass sie jetzt richtig Ernst genommen werden. Kleiner  Vorteil, doch keins sympathische Wette, also nur 3/10.

Hannover hat nun in allen Spielen so viel Optimismus und auch Klasse gezeigt, dass man sie natürlich spielen muss. Selbst wenn sie gegen Kln über weite Strecken nicht die Besseren waren, so haben sie doch wieder 4 Tore erzielt. Sie werden einfach hingehen und in München spielen, so gut sie können. Dass die Bayern übermächtig sind, macht ihre Ausgangsposition erfreulich einfach. Natürlich, klar, unmöglich zu gewinnen. Also 1/10.

Die Wette auf Mainz ist wohl die beste am ganzen Wochenende. Keine Chance, dass Mainz nun einen Gegner (und den ehrenwerten Otto Rehhagel) verschont. Sie spielen ihren Fußball, die Fans werden da sein und ihr Team stützen, die ganzen Heimauftritte in letzter Zeit waren eine Augenweide und zu verschenken gibt es derzeit nirgends etwas. Und was hat Hertha entgegen zu setzen außer einer Menge Sorgen und das dringende Bedürfnis, zu punkten? Nein, das ist zu gut, diese Wette.  9/10, nur aus Anstand eine Einheit „eingespart“.

Auch der Sieg von Stuttgart gegen Nürnberg ist ähnlich gut, als Wette gesehen. Stuttgart hat Tore erzielt ohne Ende, Nürnberg ist noch nicht wieder in größerer Gefahr, Stuttgart hat Europa vor Augen und das anspruchsvolle Publikum wird für dieses Spiel mit reichlich Optimismus und Wohlwollen hineingehen. Wenn etwas dagegen spricht, dann nur die ganz geringe Derbytendenz. Demnach also 8/10.

Rückblick auf die Wettempfehlungen

Brisanter aber stets diese Frage: zu welchen Wetten hätte es laut Computer kommen sollen/müssen? Wo hätte er sich mit dem Wettmarkt angelegt? Und: wenn er sich damit anlegt, mit der großartigen Massenintelligenz, hat er gute Gründe dafür? Konnte man eventuell gewinnen, kann man gar langfristige Vorteile nachweisen? Bisher wurden derartige „Trockenschwimmübungen“  ja wenn überhaupt für sich selbst angefertigt. Nun ist es immerhin dokumentiert.

Bei derart glänzenden Ergebnissen ist es natürlich nicht nur eine Freude, sondern auch noch recht einfach, zu den Wetten Stellung zu nehmen. Stuttgart war jedenfalls, wie angekündigt, eine sehr gute Wette. Auch Gladbach kann man nur gutheißen. Da passte ja alles, vor allem, dass der (fast) letzte Angriff in der 88. Minute tatsächlich zum Torerfolg führte. Auch Dortmund gibt keinerlei Anlass zu Zweifeln. Die Vielzahl der exzellenten Torchancen lassen kein anderes Urteil zu, selbst wenn das 1:0 natürlich bis zum Schluss (bei so einer kleinen Quote), irgendwie wackelig aussieht.

Freiburg in Hamburg kann man natürlich, nicht nur, weil es eingetroffen ist, für exzellent erklären. Immerhin hat Freiburg jedenfalls betätigt, dass sie sich in punkto  Selbstvertrauen hervorragend entwickelt haben, was aufgrund der letzten Ergebnisse nur logisch erschien. Auch die leichten Bedenken was den HSV angeht, wurden bestätigt, selbst wenn das Ergebnis natürlich alles andere als eine Einbahnstraße war, man schaue nur auf die zwei verpassten Riesen des HSV. Bei einer Quote von 5.0 ist es allerdings auch nicht nötig, dass nur das gewettete Team spielt. Da dürfen die anderen ruhig auch ein paar Mal aufs Tor schießen, ohne dass die Wette schlecht wird.

Hertha gegen Bayern war natürlich total einseitig. Wobei ich als Zuschauer, direkt vor dem 1:0 für Bayern, eigentlich ein klares Foul im Strafraum an einem Herthaner gesehen habe. Natürlich wurde nicht gegeben (denn: wo wird schon?). Die Frage aber: wenn man die Linien nicht sehen würde, also nicht den Ort des Geschehens (bei der Foulaktion) sondern nur die nackte Aktion, so meine ich, würden sicher 9 von 10 Schiedsrichtern spontan auf „Foul“ entscheiden. Klar, dass es nach dieser Sequenz gar keine Chance mehr gab.

Die Wette auf Schalke war natürlich auch großartig. Sie haben das 0:1 weggesteckt und sofort und kontinuierlich nach vorne gearbeitet. Es war nichts von Müdigkeit zu spüren, auch nicht von einer untergeordneten Einstufung dieses Wettbewerbs. Es wurde Fußball gespielt, Bundesliga Fußball, mit allem, was dazu gehört, und dies auf höchstem Niveau. Ein beeindruckendes Spiel von Schalke und die Niederlage hat für Lautern an diesem Tage ganz sicher weder etwas mit mangelnder Qualität des Teams zu tun, geschweige denn mit einer Fehlbesetzung des Trainerpostens. Dieser Gegner war zu stark, die Punkte müsste man woanders holen – selbst wenn, hier wiederholt erwähnt, es unter allen Umständen am Ende zwei Absteiger geben wird, dies unabhängig von der Anzahl der
Trainerentlassungen (und Neubesetzungen) in der Absicht, dieses zu verhindern.

Man muss aber ganz ehrlich die verlorene Wette auf Köln ziemlich bedauern. Eine derart gute Wette gab es selten, zumal der Kurs von 6.20 ja exorbitant hoch war. So muss man einfach anmerken, dass Köln sogar die bessere Partei war und eher den Sieg verdient hätte als Hannover, denen derzeit einfach alles gelingt, auch das Vermeiden von  Gegentoren (denn auch Standard hatte seine Chancen am Donnerstag). Natürlich darf man ihnen zugestehen, dass sie nach dem möglichen (und längst verdienten) 1:2 für Köln noch hätten reagieren können. Ändert aber nichts: die Wette war erstklassig.

Wettempfehlung Statistik der einzelnen Spieltage

Spieltag Anzahl Anzahl erwartete Treffer- Gewinn/
Nr. Wetten Treffer Treffer Abweichung Verlust
1 7 5 2,84 2,16 7,96
2 7 3 2,77 0,23 1,75
3 2 0 1,00 -1,00 -2,00
4 3 1 1,14 -0,14 -0,28
5 6 2 2,54 -0,54 -2,33
6 8 3 2,29 0,71 8,10
7 8 4 3,55 0,45 0,00
8 5 1 1,28 -0,28 -2,16
9 7 3 2,36 0,64 5,60
10 7 1 1,92 -0,92 2,20
11 8 2 2,79 -0,79 -3,39
12 7 1 2,07 -1,07 -2,00
13 6 4 2,77 1,23 5,37
14 7 2 2,63 -0,63 4,68
15 6 1 2,18 -1,18 -4,65
16 6 2 2,13 -0,13 -0,53
17 7 3 3,13 -0,13 -0,54
18 7 3 2,57 0,43 2,34
19 4 1 1,51 -0,51 -1,70
20 6 2 2,32 -0,32 0,63
21 8 2 3,02 -1,02 -3,73
22 8 4 2,85 1,15 2,19
23 5 1 2,19 -1,19 -3,24
24 9 2 3,24 -1,24 -0,30
25 6 2 2,63 -0,63 -1,67
26 7 5 2,54 2,46 8,43

Die +8.43 haben (trotz der verlorenen Köln Wette) aber dennoch extrem gut getan. So haben diese fast die ganzen negativen Werte aus den letzten fünf Wochen „aufgefressen“. Natürlich überwiegt dann die positive Stimmung und der Optimismus.

Statistik insgesam

Gesamt Gesamt Gesamt Gesamt
Anzahl Anzahl Gesamt G/V erwartete Treffer-
Wetten Treffer Bilanz In % Treffer Abweichung
7 5 +7.96 113.71% 2,84 2,16
14 8 +9.71 69.36% 5,61 2,39
16 8 +7.71 48.19% 6,61 1,39
19 9 +7.43 39.11% 7,74 1,26
25 11 +5.10 20.40% 10,28 0,72
33 14 +13.20 40.00% 12,57 1,43
41 18 +13.20 32.20% 16,12 1,88
46 19 +11.04 24.00% 17,40 1,60
53 22 +16.64 31.40% 19,76 2,24
60 23 +18.84 31.40% 21,68 1,32
68 25 +15.45 22.72% 24,47 0,53
75 26 +13.45 17.93% 26,54 -0,54
81 30 +18.82 23.23% 29,31 0,69
88 32 +23.50 26.70% 31,38 0,62
94 33 +18.85 20.05% 34,12 -1,12
100 35 +18.32 18.32% 36,25 -1,25
107 38 +17.78 16.62% 39,38 -1,38
114 41 +20.12 17.65% 41,95 -0,95
118 42 +18.42 15.61% 43,46 -1,46
124 44 +19.05 15.36% 45,78 -1,78
132 46 +15.32 11.61% 48,80 -2,80
140 50 +17.51 12.51% 51,65 -1,65
145 51 +14.27 9.84% 53,84 -2,84
154 53 +13.97 9.07% 57,08 -4,08
160 55 +12.30 7.69% 59,71 -4,71
167 60 +20.73 12.41% 62,25 -2,25

Auch die Gesamtausbeute sehr erfreulich durch das letzte Wochenende. 12.41% Gewinn sind eine sehr stattliche Zahl. Auch die Einheitenzahl von +20.73 sind mehr als zufrieden stellend, da man ja pro Wette nur eine verlieren kann (bei derzeitiger Form der  Auswertung). Das bedeutet, dass man immerhin 20 Freiwetten hat, die man alle verlieren könnte, ohne sich ins Minus zu bewegen. Das wären praktisch drei komplette Spieltage ohne Treffer (da ja nicht alle Spiele gewettet werden).

Werbeanzeigen