Vorschau Österreich tipp 3 Bundesliga 26. Spieltag

in Kürze:

——————————————————————————————————————————————————–

Rapid Wien – Admira/Wacker Mödling   (Entfernung: 19 km)
.
Beide Mannschaften in der identischen Krise: es gibt keine Siege mehr. Admira hat zwar den einen bei Sturm, aber direkt, als man nachsetzen wollte, daheim gegen Wolfsberg, und sogar ganz dicht herankam, setzte es schon wieder eine Niederlage. Bei Rapid sind es die empfindlichen Fans, die einen gegen sie votieren ließe. So war die Leistung über weite Strecken zwar ok beim 2:2 gegen Mattersburg, aber die Pfiffe wollten nicht aufhören.
Irgendwie traut man beiden etwas zu, etwas mehr vielleicht den Gästen, aber es reicht nicht für einen Tipp.
Rapid weiter ohne Brando Boskovic (Z32, ZM, 3/1/0, als Winterneuzugang)
Admira ohne René Seebacher (24, RM, 8/0/1), wegen Gelb-Rot, Thorsten Schick (22, RM, 15/4/2), Dominik Burusic (19, ohne Einsatz), Matus Mikus (21, MS, 2/0/0, Winterneuzugang).
——————————————————————————————————————————————————–

Wolfsberger AC – SC Wiener Neustadt   (Entfernung: 211 km)
.
So gut wie Wolfsberg zuvor war, könnte man eigentlich nur sie nehmen. Aber gerade beim 1:0, einem Sieg, bei der Admira waren sie nicht ganz so gut. Die Wiener Neustädter ihrerseits kommen von dem starken 0:0 gegen den Spitzenreiter, im Heimspiel. Aber es war auf schwer bespielbaren Boden halt auch „nur“ ein 0:0, ohne eigenen Treffer, heißt das.
Da man davon ausgehen kann, dass die Wolfsberger die minimal Chance, oben noch anzurücken (8 Punkte auf ein absolut nicht souveränes Sturm Graz, bei einem Spiel mehr zu spielen), und vielleicht das Wunder „Europa“ angehen könnten, kann man sich nur zu einem Tipp auf die 1 hinreißen lassen.
5 von 10 auf Heimsieg.
Dieser Text vor dem Mittwochspiel (WAC – Mattersburg 1:0) abgefasst. Es gibt aber keine Änderung, logischerweise. Das Ergebnis spricht ja eher noch mehr für die Heimmannschaft.
 
Teamnews:
Wolfsberg ohne Michele Polverino (28, DM, 21/0/2), Gelbsperre, Boris Hüttenbrenner (27, ZM, 6/0/0), ebenfalls Gelbsperre,
Wiener Neustadt ohne Stammtorhüter Jörg Siebenhandl, Daniel Offenbacher (21, ZM, 24/1/1), Gelbsperre.
——————————————————————————————————————————————————–

Red Bull Salzburg – SV Ried   (Entfernung: 67 km)
.
Ried ist vielleicht die Nummer 5, wir zuletzt mutig ausgesagt, wenn es da Wolfsberg nicht gäbe, hätte es aber heißen müssen. Nur so, by the way. Ried also mit viel kleineren Chancen auf Europa, da sie einen Punkt weniger als Wolfsberg haben, dazu kein Spiel mehr in der Hand. Also: davon wird man sicher nicht träumen. Nach hinten ist man sicher, während die Bullen, so etwa mit dem FC Basel gleich, die kleine Chance auf den Titel unter allen Umständen währen wollen. Sie sind die Besten, das darf man doch an dieser Stelle mal wieder ohne jegliche eigene Zweifel anmerken. Das 3:2 in den Schlussminuten erzwungen mag zwar vom Zeitpunkt her glücklich sein, aber man wollte es eben unbedingt zwingen. Aus diesem Holze sind die Sieger geschnitzt.
Hier werden sie sich nicht aufhalten lassen, zu gut das Team für diesen Gegner, der zuletzt, trotz durchaus hier oder da ansprechender Leistung, drei Mal in Folge völlig leer ausging.
6 von 10 auf die 1, die man auch ruhig auf den Handicap-Sieg platzieren kann.
Auch dieser Text vor dem Mittwochspiel (Admira – Salzburg 1:1) verfasst. Die Änderung ist die: der Weg wird noch weiter und schwerer für die Bullen, zur Austria aufzuschließen. Heißt aber dennoch nicht, dass sie es nicht versuchen würden. Also: minimale Änderung der Voraussetzungen: ja. Änderung des Tipps: Nein.
 
Teamnews:
Salzburg ohne Stefan Ilsanker (23, DM, 16/0/0), Valentino Lazaro (16, OM, 5/0/0),
Ried weiter ohne Topstürmer René Gartler
——————————————————————————————————————————————————–

Sturm Graz – Wacker Innsbruck   (Entfernung: 428 km)
.
Viel zu wackelig Sturm, als dass man sie haben wollte. Innsbruck hingegen mit reihenweise an sich guten Auftritten, auch das 2:3 gegen Salzburg alles andere als eine Schande. Sturm hat zwar den Sieg in Ried geholt, der vielleicht eine Woche Ruhe für Hyballa bedeuten könnte, aber gut waren sie dennoch nicht wirklich. Sicher kann ein Sieg auch mal das verloren gegangen Selbstvertrauen zurück verschaffen und eine gute Leistung nach sich ziehen.
Insofern bleibt hier nur das Pass, in einer Partie, in der man doch von der Tendenz her eher den Gästen etwas zutraut.
Teamnews:
Sturm ohne Florian Kainz (20, OM, 17/3/2), wichtig, Gelbsperre, Imre Sazbics (Stürmer, schon länger out), und ohne Richard Sukuta-Paso (22, MS, 10/2/1),
Innsbruck ohne Thomas Bergmann (23, RV, 21/1/0),
so dass die Teamnews noch mehr für Innsbruck sprechen.
——————————————————————————————————————————————————–

SV Mattersburg – Austria Wien   (Entfernung: 71 km)
.
Man kann es nicht als unerwartet bezeichnen, dass die Siegesserie irgendwann mal reißt. Man hält es irgendwann für zu selbstverständlich, dass der Siegtreffer irgendwann fällt, so dass man den Aufwand vielleicht nicht übertreibt, und schon kommt die Partie, in der er gar nicht fällt — so geschehen der Austria beim 0:0 in Wiener Neustadt. Schwach waren sie nicht, nein, der Boden schwer bespielbar, die Mehrzahl der Chancen waren da, es war sicher auch ein bisschen der Zufall, aber ein anderer Anteil vielleicht doch dieser gewisse Mangel an Einstellung, der sich irgendwann einstellt, ohne, dass man etwas dagegen tun könnte (ja, Bayern München, ok, aber sie waren auch dicht dran beim 3:2 gegen Düsseldorf; und zwar am Nicht-Sieg).
Mattersburg kommt von dem starken 2:2 in Wien von   Rapid. Sie haben gut gespielt, unabhängig von den Hindernissen, die der Heimmannschaft im Wege standen. Davor gab es sogar einen Sieg gegen Ried, so dass man vielleicht die ganz großen Abstiegssorgen erst einmal nicht hat.
Die Austria möchte den Titel und wird sich nicht ein weiteres Mal von dem verführerisch großen Vorsprung blenden lassen. Es sind 12 Punkte, der Gegner noch ein Spiel in der Hand (macht 9), zwei Mal im direkten Duell, macht, bei pessimalem Verlauf 3, und die 3 könnte man ja bereits in einem Spiel hergeben, wie diesem hier zum Beispiel), also sollte man wieder die 100% aufbringen. Hosiner trifft wieder, so gibt es eine 2.
3/10 auf die 2. Respekt vor Mattersburg ist geboten.
Teamnews:
Mattersburg ohne Nedeljko Malic (24, IV, 9/0/0), Lukas Rath (21, 15/0/1), Manuel Seidl (24, DM, 22/3/3), wichtig, Manuel Prietl (21, DM, 23/0/0), Dominik Doleschal (23, RM, ohne Einsatz).
Die Austria ohne Naher Barazite (erst ein Einsatz als Winterneuzugang als MS).
Teamnews deutlich pro Austria.  Also 5 statt 3 von 10 auf den Auswärtssieg.
——————————————————————————————————————————————————–

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s