Vorschau 3. Bundesliga 26. Spieltag

Kurz zusammengefasst, die Vorschau:
da die letzten Spieltage trotz der widrigen Witterungsbedingungen überaus erfolgreich waren, bleibt man natürlich am Ball und wagt sich auch etwas mutiger heran. Dennoch gibt es stets diese allgemeine Warnung: die Platzverhältnisse, denen bereits einige Partien zum Opfer gefallen sind (siehe unten) machen es in jeder Hinsicht etwas schwieriger zu tippen. Klar ist zwar, dass die Außenseitertipps irgendwie an Qualität gewinnen — es muss doch etwas leichter sein, zu verteidigen, als kreativ einen Torerfolg einzuleiten? –, aber zugleich die Favoritentipps gleichermaßen einbüßen. Ändert nichts an der allgemein bisher durchgeführten Methode.

——————————————————————————————————————————————————–

SV Babelsberg 03 – VfB Stuttgart II  (Entfernung : 611 km)

Die Partie sieht nicht gerade prickelnd aus. Sicher, ja, gerne Babelsberg noch einmal stützen, aber gegen die Zweite vom VfB, welche so unberechenbar ist, und noch dazu anerkannt spielstark? Nein, das macht keinen Spaß, also lieber heraushalten. Nicht einmal auf die wenigen Tore scheint Verlass bei Babelsberg, noch weniger bei der Nachwuchsmannschaft, die im Prinzip einfach nur fröhlich Fußball spielt. Ein Pass.

Neueste News: DAS SPIEL IST ABGESAGT!

——————————————————————————————————————————————————–

FC Chemnitz – 1.FC Heidenheim    (Entfernung : 380 km)

Vom Gefühl her in dieser Partie die beiden Mannschaften, die man — vielleicht neben dem KSC — am meisten stützen möchte. Beide auf dem Vormarsch, beide haben damit die Wünsche des hiesigen Propheten oft genug erfüllt, indem sie sich dem Tipp gemäß verhalten haben, insofern, so bedauerlich es sein mag, bleibt auch hier nur das Pass.

——————————————————————————————————————————————————–

Rot Weiß Erfurt – Alemannia Aachen    (Entfernung : 442 km)

Irgendwie auch hier das Gefühl, dass Aachen derzeit unterschätzt wird. Sie haben natürlich einen gewaltigen Aderlass, aber dennoch haben sie meist sehr ordentlich gespielt seitdem (KEINE Ausnahme beim 0:4 gegen den KSC; dieser Gegner war einfach nur zu stark). Klar sieht man Erfurt ebenfalls weiter vorne, aber warum sollte das hier ein einfacher Sieg werden? Noch immer wehrt sich Aachen gegen den sportlichen Abstieg, für den Fall, dass sich noch ein Mäzen findet, der vielleicht den Absturz verhindern kann. So lange der Spielbetrieb läuft, ist das noch möglich.

Also: Aachen holt etwas, 3 von 10 auf X oder 2.

——————————————————————————————————————————————————–

Karlsruher SC – Borussia Dortmund II    (Entfernung : 357 km)

Karlsruhe wird sich, so lange der Aufstieg nicht besiegelt ist, auch von dieser Mannschaft — so viel auch trotz ausbleibender Ergebnisse in ihr stecken mag — nicht aufhalten lassen. Ein einfacher Heimsieg, mit 5/10 angeraten.

——————————————————————————————————————————————————–

Preußen Münster – Hallescher FC    (Entfernung : 414 km)

Nach der extrem dünnen Vorstellung von Halle am letzten Wochenende kann man nur, trotz des Sieges bei gleichzeitiger Niederlage des heutigen Gegners, ausschließlich für die 1 stimmen. Münster war im Spitzenspiel beim 1:3 vor der Pause vielleicht mäßig, aber nach der Pause so stark, wie man es von ihnen gewohnt war, und hätte den Punkt eigentlich verdient gehabt. Nein, da war nix faul, auch nicht davor, beim 0:0 gegen Wehen, als man ziemlich klar dominierte, aber einfach das Tor nicht fand.

Also: Münster macht es, 4/10 auf die 1.

——————————————————————————————————————————————————–

Kickers Offenbach – 1.FC Saarbrücken    (Entfernung : 191 km)

Ebenfalls eine gut zu tippende Partie: Offenbach mag für eine Weile mit der Konzentration etwas nachgelassen haben, aufgrund der DFB-Pokal Erfolge, und der einhergehenden Erkenntnis, dass es diese Saison einfach noch nicht reichen wird für eine Aufstieg, aber doch haben sie zuletzt wieder angezogen und ein paar Spiele nur unglücklich verloren. Zugleich aber könnte jetzt ein wenig Sorge um den so sicher geglaubten Klassenerhalt einziehen, so dass man gezwungen ist, mal wieder ein paar Ergebnisse abzuliefern. Das Potenzial ist da, die Leistungen waren ok, die Zuschauer kommen, alles klar also auf dieser Seite.

Bei Saarbrücken sieht es etwas anders aus: auch hier bleiben die Ergebnisse seit einiger Zeit aus, nur ist man hier geneigt zu sagen, dass es wenig mit Pech zu tun hatte. Sie sind einfach nicht besser. Parallel aber haben Selbstzerfleischungsprozesse eingesetzt, bei einer Mannschaft, einem Verein, einem Umfeld, in welchem man (ziemlich grundlos) noch immer von weit höheren Ligen zu träumen scheint. Marcel Ziemer zuletzt aus dem Kader gestrichen, nachdem er das Training geschwänzt hat, was Trainer Luginger angeht muss man die neuesten Entwicklungen anschauen, aber gesund ist das nicht.

Alles klar also, ein sehr gutes Spiel und 7/10 auf Offenbach, den Heimsieg.

Neueste Nachrichten: Offenbach hat Rico Schmitt als Trainer verpflichtet, er ersetzt Arie von Lent. So lächerlich man das im Allgemeinen findet: es soll nichts an dem Tipp ändern. Weitere News: Marcel Ziemer wird bei FCS wieder im Kader stehen. Also lautet die neue Empfehlung: Offenbach nicht stornieren, aber nur noch 5 von 10 spielen.

——————————————————————————————————————————————————–

Hansa Rostock – Wacker Burghausen    (Entfernung : 828 km)

Auch in diesem Spiel eine Chance auf eine Wette: Burghausen mag mit dem 2:1 Sieg gegen Saarbrücken irgendwie die Illusion erweckt haben, dass sie es doch noch können, aber die Zeiten von ihnen sind einfach vorbei. Das Spiel war schwach, der Gegner richtig schwach und total von der Rolle, da sprang halt mal ein Sieg raus. Aber der Prozess des Abfalls in der Tabelle wird davon nicht aufzuhalten sein.

Der Gegner hat zwar vielmals enttäuscht — aber doch wesentlich häufiger mit den reinen Ergebnissen als mit den Auftritten. Es steckt schon etwas in der Mannschaft und die Fans haben sie auch noch lange nicht aufgegeben — was immer ein gutes Zeichen ist: sie strömen nämlich weiterhin. In der kotzigen Situation darf man auch getrost davon sprechen, dass das Abstiegsgespenst sogar seine ersten Auftritte in Rostock hatte, also wird man sehr fokussiert zu Werke gehen. Ein Sieg in einer derartigen Partie könnte es blitzschnell wieder verjagen.

Rostock macht das hier. 5/10 auf die 1.

Neueste News: DAS SPIEL IST ABGESAGT!

——————————————————————————————————————————————————–

Stuttgarter Kickers – Arminia Bielefeld    (Entfernung : 481 km)

Bielefeld hat sich jedenfalls, auch zuletzt, beim 2:0 gegen Erfurt, als Spitzenmannschaft präsentiert. Es ist zwar denkbar, dass es bei ihnen noch nicht reichen wird zum ganz großen Ziel in dieser Saison — so das ganz persönliche Gefühl –, aber doch gehören sie halt ganz weit nach vorne. Sicher ist es nicht gar so leicht, in der Fremde zu gewinnen, aber immerhin haben sie es in 4 von 11 Spielen geschafft, was eine durchaus achtbare Bilanz ist — da man nur 3 Mal verloren hat, also noch immer positiv dasteht.

StuKi hingegen hat sich zwar ab und an ganz gut präsentiert, denkbar auch, dass die Querelen mit der Installation von Neutrainer  Gerd Dias nun vorüber sind und man sich allmählich wieder auf das Fußball spielen besinnt, aber doch gibt es ja so etwas wie Leistungsvermögen. Und dieses ist einfach nur vorhanden für bestenfalls den Klassenerhalt. Zu Hause stehen 4 Siege 5 Niederlagen gegenüber, also richtig Furcht einflößend ist das nicht für die Gastmannschaften.

So kommt es zu einem soliden Tipp mit 3 von 10 auf die Gäste. Bielefeld Sieg.

Neueste News: DAS SPIEL IST ABGESAGT!

——————————————————————————————————————————————————–

SpVgg Unterhaching – VfL Osnabrück    (Entfernung : 651 km)

Osnabrück konnte die zwei Auftaktpleiten mit dem 3:1 Sieg gegen StuKi vergessen machen. Man war aber in beiden Spielen durchaus dran an einem Erfolg — 2:3 gegen den KSC, das kann passieren, und 1:2 in Erfurt –, so dass keineswegs etwa eine Art Krise ausgebrochen war. Sie spielen gut, sie gehören nach ganz vorne, sind mit Heidenheim und Münster zusammen wohl einer der ganz großen Bewerber um den zweiten direkten Aufstiegsplatz.

Unterhaching hingegen hat die eigene Einschätzung auch unter der Woche beim 0:2 gegen Wehen bestätigt: nach oben geht garantiert gar nichts mehr bei ihnen. Diese Saison wird gemächlich austrudeln, ohne Ambitionen nach oben und ohne Sorgen nach unten.

So kommt es auch in dieser Partie zu einem Tipp auf die Auswärtsmannschaft, diesmal schon etwas mutiger, mit 5/10.

——————————————————————————————————————————————————–

SV Darmstadt 98 – SV Wehen/Wiesbaden    (Entfernung : 44 km)

Ein Derby klingt niemals so besonders prickelnd. Immer wieder ist das Phänomen zu beobachten, dass Augenblicksform oder Tabellenstand eine untergeordnete Bedeutung bekommen. So ist dies hier zwar absolut kein Traditionsduell, aber immerhin eines von Nachbarstädten aus dem gleichen Bundesland. Man hat sich oftmals in Derbies mehr hinter die Auswärtsmannschaften gestellt, damit behauptend, dass der Heimvorteil ebenfalls eine kleinere Bedeutung hat. Nur blieb die Bestätigung dieser Behauptung — zumindest, in dieser Liga und im bisherigen Saisonverlauf — aus. Insofern lässt einem der Verstand nur zu einem Pass raten, in einer auch so, vom Klang und der Konstellation her, recht ausgeglichenen Partie.

Das Gefühl sagt aber doch, dass Wehen diese Partie nicht verlieren wird, ohne, dass man es in die Reihe der Tipps aufnehmen möchte.

——————————————————————————————————————————————————–

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s