Rückblick Österreich tipp 3 Bundesliga, 7. Spieltag

Admira – Wolfsberg 1:1 (0:1)

Vor der Pause Wolfsberg besser, nach der Pause und vor allem dem Ausgleich (64.) spielte nur noch Admira, die auf den Siegtreffer drängte. Insgesamt 20:9 Torschüsse und 55% Ballbesitz sprechen sowohl für die Heimmannschaft als auch für den Tipp, allerdings nicht zu vergessen (und bei der Vorschau doch, obwohl bereits bekannt), dass ihr Topstürmer Philipp Hosiner zur Wiener Austria gewechselt ist. Das ist eindeutig eine Schwächung (und zugleich eine Stärkung für die Austria). Nur knapp 2.300 Zuschauer bedeuten weiterhin, dass die Admira (die ja schon seit etlichen Jahren aus Wien ausgezogen ist nach Mödling vor den Toren Wiens) keine besondere Unterstützung bekommt. Gegen Ende der Partie war die Überlegenheit allerdings drückend und eine Serie von Großchancen standen zu Buche, sowie ein klarer aber nicht gegebener Elfer (wobei der gefoulte Spieler zuvor unerkannt im Abseits stand). Die Admira ist also gut aber ohne Hosiner sicher nicht mehr als ein Mittelfeldteam.

Wacker Innsbruck – Red Bull Salzburg 0:4 (0:3)

Wie vorhergesagt hat Innsbruck zwar nach vorne einige gute Szenen gehabt, jedoch die defensiven Schwächen waren zu gravierend, um ein nicht einmal überragend aufspielenden Meister fern zu halten. Insofern eine klare Angelegenheit vor nur 5.800 Zuschauern (gegen den Bullen in einem doch Prestige trächtigen Duell), was bedeutet, dass die Fans allmählich skeptisch werden.

Wiener Neustadt – Austria Wien 0:2 (0:1)

Keinen Tipp abgegeben, der Favorit (aus Favoriten) setzte sich durch. Eine ziemlich klare Angelegenheit, zumal das Heimteam fast ohne Torchancen agierte (vielleicht zweieinhalb insgesamt). So lange es natürlich 0:1 stand, hätte natürlich die eine Szene genügt, jedoch wurde sie nicht genutzt, als sie kam. Austria auch nicht gerade mit einem Feuerwerk, wie zuletzt schon, macht aber ab und an ein Tor und steht so weit hinten sicher. Insoweit die Tabellenführung nicht zufällig, aber ob es ernsthaft für Platz 1 reichen kann am Ende müssen vor allem weitere Begegnungen mit Salzburg und Rapid zeigen — sofern die Kleineren weiterhin so bezwungen werden. Die Einschätzung hier: noch haben sie einen kleinen Rückstand, aber ein derartiger Auftritt erinnert schon sehr stark an einen (kommenden) Meister.

Ried – Sturm 0:1 (0:0)

In Hälfte 1 war Ried doch einigermaßen gut und Sturm mit einem unterdurchschnittlichen Spiel, kam vor allem nach vorne nicht zum Zuge. Direkt nach der Pause durch ein Eigentor die Führung, wonach die Grazer etwas besser wurden und sich die Führung ganz allmählich etwas verdienten. Natürlich gibt es keinen Zweifel an der Einschätzung, dass Sturm die bessere Mannschaft ist (wie in der Vorschau angegeben, mit dem Tipp, dass Sturm etwas holt), dennoch sollten sie nicht all zu viele derartige Auftritte hinlegen — vor allem nicht jenen aus Hälfte 1. Respekt auf jeden Fall vor den Riedern, die sich möglicherweise mit Admira (und Mattersburg?!) um den letzten freien Platz in der oberen Hälfte streiten (hinter Salzburg, Rapid, Austria, Sturm). Die ganze Tabelle ist jedenfalls sehr wohl sortiert, was eher nicht die Regel sondern die Ausnahme ist (dies gilt natürlich für alle Ligen; in Österreich 1 steht derzeit praktisch jeder, wo er hingehört; sonst gibt es meist ein Team, was zu hoch steht oder eines, welches zu weit unten platziert ist und noch kommt).

Rapid – Mattersburg 3:0 (1:0)

Wenig zu diskutieren über diesen klaren Sieg. Mattersburg hatte früh einen Pfostentreffer, dann kam Rapid ins Rollen, erzielte bald das 1:0 und kontrollierte die Partie fortan. Die Tore fielen regelmäßig, selbst wenn es nicht übertrieben viele Chancen gab. Die Klasse ist erkennbar im Team, das ist keine Frage.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s