Viertelfinale

Tschechien – Portugal
betfair: 6.00 3.60 1.78
Computer:  4.83 3.94 1.85

Deutschland – Griechenland
betfair: 1.37 5.40 11.00
Computer: 1.55 4.72 6.91

Spanien – Frankreich
betfair: 1.88 3.55 5.10
Computer:  1.98 3.43 4.90

England – Italien
betfair: 2.90 3.10 2.96
Computer: 2.98 3.23 2.80

 

Die Viertelfinalpaarungen geben alle nicht viel her. Man kann dem Markt beinahe nur Recht geben. Wie sollte er sich auch irren, nachdem alle Mannschaften drei Mal Zeit hatten, sich zu präsentieren?
In der Partie Tschechien gegen Portugal ist kaum eine Positionierung wirklich möglich, angesichts der Ähnlichkeit Markt-Computer. Wenn man, nach reiner Ansicht der Bilder, gepaart mit den Zahlen, dennoch ein wenig Freude haben möchte bei der Partie und sich finanziell nicht verausgaben, riete sich einzig eine kleine Wette auf Tschechiens Sieg. Sie sahen teilweise doch recht gut aus und Portugal hat nicht so überzeugt, so dass es keine wirklichen Zweifel gibt an dem winzigen Vorteil auf dieser Seite.

In der Partie Deutschland gegen Griechenland wäre zwar der Vorteil etwas größer, jedoch die Überzeugung wesentlich geringer, dass es hier wirklich einen gibt. Die Deutschen haben schon wirklich sehr gut gespielt und trotz aller Wertschätzung der Griechen sind ihre Erfolge eher etwas glücklich zustande gekommen. Vor allem gilt in einer derartigen Partie: der Favorit kann den 6. Gang einlegen. Es ist ein großes Turnier, man kann Großes erreichen, hier werden alle Kräfte konzentriert, die Extraprozente herausgekitzelt, was einfach beim underdog nicht mehr geht.

In der Partie Spanien gegen Frankreich ist es schon etwas kurios, dass der Computer langfristig eigentlich immer riet, Spanien zu wetten auf den Titelgewinn, zugleich war es recht eindeutig, dass man sich gegen Frankreich stellen sollte, jedoch in dieser Partie soll man nun beinahe gegen Spanien spielen? Nein, das schmeckt überhaupt nicht. Man könnte es so ausdrücken: der Markt hat den Fehler
eingesehen, Spanien ist doch besser und Frankreich nicht so extrem stark, hier würde man sich am liebsten also völlig heraushalten.

In der letzten Partie England gegen Italien kann man, sowohl bei nüchterner Betrachtung der Zahlen als auch bei Rekapitulation der gesehenen Auftritte beider Teams einfach keinen echten Favoriten ausmachen. Wenn, wäre das Gefühl eher noch, dass Italien hauchdünn im Vorteil ist, aber keineswegs ausreichend, um sich mit einer Wette zu verwickeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s