Abstiegsfrage nach dem 31. Spieltag

Mannschaft

Direkter Abstieg (Platz 17 oder 18)

Abstieg per Relegation

Insgesamt

1

1.FC Kaiserslautern

99.94%

0.02%

99.96%

2

1.FC Köln

59.46%

12.61%

72.07%

3

Hertha BSC

40.18%

17.70%

57.88%

4

FC Augsburg

0.22%

1.76%

1.98%

5

Hamburger SV

0.20%

1.21%

1.41%

6

SC Freiburg

0.00%

0.03%

0.03%

200.00%

33.33%

233.33%

Noch immer ist der Abstieg der Lauterer nicht theoretisch gesichert und sie haben sogar praktisch noch ein paar Rettungen in 5000 Simulationsdurchläufen geschafft. Erstaunlich, aber es liegt sicher daran, dass Köln und Hertha auch nicht punkten. Wenn man sieht, dass Augsburg nur noch zu weniger als 2% absteigt, kann man schon gewaltig staunen. Sicher aber hilft, dass es von außen keinerlei Erwartungsdruck gibt, welcher in der ominösen zweiten Spielzeit im Oberhaus doch aufkommen könnte. Nach dem Motto: „Sie haben es einmal geschafft, nun könnten sie es doch auch ein zweites Mal schaffen?“ Das spürt jeder Spieler sowie der Trainer, und das übergeordnete Motto dafür lautet: Stillstand ist Rückschritt.

Köln und Hertha haben den Löwenanteil der restlichen Prozente auf 233.33, ganz klar, wobei erstaunlich ist, dass Köln so weit vor der Hertha liegt (im Sinne von Gefahr). Sicher liegt dies am Restprogramm und dem schlechteren Torverhältnis der Kölner, welches eine gewichtige Rolle spielen könnte.

Die Chancenveränderung in Bezug auf den Abstieg durch die Ergebnisse des 31. Spieltages

Mannschaft Chancenveränderung
1 FC Augsburg 10.31%
2 Hamburger SV 6.39%
3 Hertha BSC 1.80%
4 SC Freiburg 0.15%
5 1.FC Nürnberg 0.05%
6 FSV Mainz 05 0.01%
17 1.FC Kaiserslautern -0.17%
18 1.FC Köln -18.53%
0.00%

Die großen Gewinner natürlich die beiden Sieger, Augsburg und HSV, wobei Augsburg der Auswärtssieg einen noch höheren Zugewinn brachte. Köln als großer Verlierer, da sie nicht punkteten im vergleichbar schweren Spiel gegenüber Herthas Remis auswärts. Zugleich zählt die Höhe des Ergebnisses nachteilig für sie.

Die Chancenentwicklung in der Abstiegsfrage seit Saisonbeginn

Ein ähnlicher Effekt wie in der Titelfrage: fast 100% für Lautern, aber noch nicht ganz erreicht. Bei allen anderen zeichnet sich noch immer nicht so deutlich etwas ab. Herthas und Kölns Linien sind erkennbar, ja, und sie sind in letzter Zeit deutlich gestiegen, nachdem sie schon einmal ziemlich (erfreulich aus ihrer Sicht) im Keller waren. Auffallen tut sicher noch die Linie von Augsburg, da sie lange Zeit am höchsten war und sich klammheimlich nach unten gearbeitet hat. Wer erinnert sich noch an Jos Luhukay nach dem 9. Spieltag, als er ins Mikrofon strahlte, nach dem ersten, zudem ziemlich glücklich erzielten Sieg? Wie schön das Gefühl, dass man in der Spielklasse sogar mal gewinnen kann, meinte er. Nun sieht es nach weit mehr als nur dem einen oder anderen Sieg aus…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s