Nachbetrachtung des Wett-Wochenendes 30.3.-1.4.

Auswertung der Wetten vom 28. Spieltag

28.
Spieltag
Eigene Zahlen
Paarung 1 X 2
Dortmund Stuttgart 1,33 6,45 11,02
Nürnberg FC Bayern 7,09 4,67 1,55
Kaiserslautern HSV 3,17 3,43 2,55
Augsburg FC Köln 2,02 4,09 3,84
Werder Mainz 1,90 4,40 4,05
Leverkusen Freiburg 1,64 5,06 5,23
Hertha Wolfsburg 2,49 4,02 2,86
Hannover Gladbach 2,64 3,59 2,92
Hoffenheim Schalke 04 3,36 3,91 2,24
Hier die vom Computer ermittelten „fairen Quoten“. Dieses sind exakt auf 100% berechnet beziehungsweise sind es die Kehrwerte der errechneten Chancen auf 1 – X – 2.
Betfair Zahlen
Paarung 1 X 2 % Schnitt
Dortmund Stuttgart 1,32 5,70 13,00 100,99%
Nürnberg FC Bayern 9,80 5,20 1,37 102,43%
Kaiserslautern HSV 2,62 3,40 2,90 102,06%
Augsburg FC Köln 2,00 3,60 4,00 102,78%
Werder Mainz 2,10 3,60 3,65 102,79%
Leverkusen Freiburg 1,71 4,00 5,30 102,35%
Hertha Wolfsburg 2,46 3,50 3,05 102,01%
Hannover Gladbach 2,68 3,40 2,82 102,19%
Hoffenheim Schalke 04 3,20 3,45 2,40 101,90%
Treffererwartung 2,21
Treffer erzielt 1
Trefferabweichung -1,21
Geldauswertung -3,1
Anzahl Wetten 6
Art der Abrechnung 6 mal eine Einheit (Flat) zur Vergleichbarkeit für diese Saison

Natürlich ist das Endergebnis absolut frustrierend. Jedoch ist man geneigt, diesen Spieltag zwar vom Ergebnis her als misslungen anzusehen, jedoch von der Qualität der Wetten gut zu heißen. Obwohl ja gerade vor einer Woche Zweifel an dieser angemeldet waren.

Eine wichtige Anmerkung aber vorweg: die Wetthöhen waren recht moderat, so dass man bei differenzierterer Betrachtung keineswegs so schlecht abgeschnitten hätte. Nun aber zu den einzelnen Wetten:

Die Wette auf Stuttgart war natürlich insofern exzellent, als man tatsächlich 8 Minuten vor Abpfiff das gewünschte Ergebnis hatte. Andererseits war die Leistung von Dortmund über lange Zeit so dermaßen gigantisch überwältigend, dass man in der Zeit kaum Gutes an der Wette finden kann. Schlussendlich ist aber der Kurs von 13.0 doch wieder so „juicy“, dass die Qualität einfach da gewesen sein muss, zumal Stuttgart ja tatsächlich das Comeback im Spiel geschafft hat. Ein wenig zwiegespalten, aber doch eine gute Wette, für die das kleine bisschen Glück fehlte, um die reiche Ernte einzufahren – von welcher man sich eine gute Weile ernähren könnte.

Die Wette auf Nürnberg war beinahe noch besser. Sicher war der Kurs etwas kleiner und das Spiel konnte nicht live geschaut werden (weil ich mich für Lautern gegen HSV entschieden hatte). Jedoch waren die Chancen teils so exzellent für Nürnberg und ein guter Teil davon vor dem Rückstand, dass die Wette definitiv eine ausreichende Qualität hatte. Sie war gut – viel hat nicht gefehlt.

Die Wette auf den HSV war als gut bezeichnet worden vor einer Woche hier. Dieser Kurs musste zu hoch sein – und er war es auch. Dennoch hätte Lautern nicht verlieren müssen, da die Elfmetersituation natürlich ebenfalls als solche erkannt wurde. Warum nie Elfer gegeben wird, kann man an anderer Stelle (aber wiederkehrend erörtert) nachlesen. Dennoch bleibt es dabei: die Wette war sehr gut, da die Quote ja auch 2.90 war (und schon fast ein Treffer in drei Versuchen genügen würde).

Werder war natürlich kein Pech, selbst wenn man hier anmerken darf, dass die Warnung ausgesprochen war, auf die Verletztenliste zu schauen vor der Partie. Ansonsten hatte Werder auch ein paar gute Chancen und das 1:2 von Pizarro war so korrekt, wie ein Tor eben sein kann. Aberkannt wurde es aus den bekannten und woanders näher erläuterten Gründen. Jede Entscheidung gegen ein Tor, gegen die Toraktion, gegen die Angreifer ist eine gute und kann dem Schiri keinen Schaden anrichten.

Über die Wette auf Leverkusen gegen Freiburg sollte man auch nicht zu viele Worte verlieren. Wenn es so weit ist, dass eine Niederlage für das gewettete Team dem Trainer den Job kosten kann, dann ist es sicher keine gute. Die Spieler wissen das, sie spüren es, und haben gelegentlich gar das Alibi: wenn wir verlieren ist er weg. Aber gewarnt wurde auch vor ihr.

Hingegen war die Wette auf Schalke doch wieder als gut anzusehen. Das liegt nicht an der ersten Halbzeit, in der Hoffenheim sehr, sehr stark war. Nein, beeindruckend war, dass Schalke nach und nach die Partie in den Griff bekam und am Ende beinahe noch den Sieg erzwungen hätte. Über die beiden Elfmeter, die ja beide von den Medien gierig auseinander gerupft werden und man mit der Ansicht „klarer Elfer, aus meiner Sicht“ nur anecken könnte, so viel gesagt: für den Schiri ist es ganz einfach, nachdem er den ersten ausgesprochen hat, von dem er weiß, dass er als zweifelhaft angesehen wird, auf der anderen Seite einen vergleichbaren auszusprechen. So ist es eben, wie die Entscheidungen gefällt werden. Dieser Mann hat nicht nur kein schlechtes Gewissen, nein, im Gegenteil, empfindet er die ausgleichende Gerechtigkeit und spricht ihn deshalb gerne zu, den zweiten. Die Analysen der Experten, die diese Entscheidung eher belächeln und beiden maximal ein „kann man, muss man nicht“ bescheinigen, stürzen sich deshalb so gierig darauf, weil die von allen registrierte permanente Aberkennung von klaren Toren, Torsituationen und Strafstößen intuitiv (aber unartikuliert) auffällt. Insofern sind alle höchst beruhigt, dass es auch mal anders geht. Im Übrigen ist die erzielte Wirkung mit dieser Analyse, die auf das Ergebnis „war keiner“ hinausläuft, die total falsche. Jeder Schiri wird sich noch ein bisschen mehr winden bei der nächsten strittigen Szene – und auch diesen NICHT zusprechen.

Insgesamt waren die Wetten also ok, selbst wenn das gute Ergebnis diesmal ausblieb.

Auswertung der einzelnen Spieltage

Dies die Auswertung der einzelnen Spieltage, chronologisch sortiert.

Spieltag Nr Anzahl Wetten Anzahl Treffer erwartete Treffer Trefferabweichung Gewinn/Verlust

1

7

5

2.84

+2.16

+7.96

2

7

3

2.77

+0.23

+1.75

3

2

0

1.00

-1.00

-2.00

4

3

1

1.14

-0.14

-0.28

5

6

2

2.54

-0.54

-2.33

6

8

3

2.29

+0.71

+8.10

7

8

4

3.55

+0.45

+0.00

8

5

1

1.28

-0.28

-2.16

9

7

3

2.36

+0.64

+5.60

10

7

1

1.92

-0.92

+2.20

11

8

2

2.79

-0.79

-3.39

12

7

1

2.07

-1.07

-2.00

13

6

4

2.77

+1.23

+5.37

14

7

2

2.63

-0.63

+4.68

15

6

1

2.18

-1.18

-4.65

16

6

2

2.13

-0.13

-0.53

17

7

3

3.13

-0.13

-0.54

18

7

3

2.57

+0.43

+2.34

19

4

1

1.51

-0.51

-1.70

20

6

2

2.32

-0.32

+0.63

21

8

2

3.02

-1.02

-3.73

22

8

4

2.85

+1.15

+2.19

23

5

1

2.19

-1.19

-3.24

24

9

2

3.24

-1.24

-0.30

25

6

2

2.63

-0.63

-1.67

26

7

5

2.54

+2.46

+8.43

27

7

3

3.51

-0.51

-0.94

28

6

1

2.21

-1.21

-3.10

Ja, das Rot überwiegt in Häufigkeit — aber nicht in Größe.

hier die Gesamtwettstatistik

Für heute sind es insgesamt 9.27% auf alle Wetten. Damit sollte man zufrieden sein, selbst wenn es einen Abwärtstrend gab. Insgesamt ist das Ergebnis ok, am letzten Wochenende hätte ein kleines Quäntchen Glück reichlich Luft verschaffen können, aber das Spielerleben läuft natürlich bekanntermaßen auch nicht im Konjunktiv ab…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s